Meinen Abschluss als Dipolmmusiklehrerin an der Hochschule für Musik und Theater München (vormals Richard-Strauß-Konservatorium) machte ich, Johanna Höbel aus Bad Aibling 2009. Ich studierte das Hauptfach Volksmusik bei Sepp Hornsteiner, sowie die Zusatzfächer Gitarre und Elementare Musikpädagogik. 2010 beendete ich ein pädagogisches Instrumentalstudium für Hackbrett bei B. Stolzenburg-de Biasio. Von 2007 - 2017 wurde ich gefördert durch Yehudi Menuhin Live Music Now e.V.. Ich arbeite als selbstständige Musiklehrerin in meiner Heimatstadt und bin nebenbei auch sehr gern musikalisch selbst in verschiedenen Volksmusikgruppen und Ensembles aktiv. "Gitarrenmusi aus Oabling" heißt eine Sammlung von mehreren Volksmusikstücken für zwei Gitarren, die ich selbst komponiert habe. Zudem entstand im Jahr 2015 die "Ellwein-Messe" für unseren Zwoagsang und einige andere Lieder und Musikstückln.

johanna hoebel

 

Detailierter Musikalischer Werdegang:

Die Liebe zur Musik entdeckte ich bereits im Kindesalter. Meine Mutter sang sehr viel mit mir und als ich sechs Jahre alt war, wünschte ich mir zu Weihnachten ein Blockflöte. Zwei Jahre später 1994 lernte ich Hackbrett spielen bei Belisa Mang und später bei Bettina Deflorin-Hampel. Bei ihr machte ich auch mit 13 Jahren auch meine Anfänge auf der Gitarre. Ich sang schon immer gern im Kinderchor des Trachtenvereins und so bildete ich mit zwei Freundinnen bald einen Dreigesang. Meine Oma Lotte Höbel stand uns dabei mit Zeit, Geduld und einem guten Ohr zur Seite. Mit einer Schwester der beiden spielten wir dann auch als „Mühlbachdirndl“ instrumental zusammen. Später fand sich die Musik- und Gesangsgruppe „Drei-Dirndl-Takt“. Im Jugendalter begann ich beim Jugendchor der Pfarrei Mariä Himmelfahrt als Sopranstimme und übernahm dann 2011 die ehrenamtliche Leitung.

2004 durfte ich ein Jungstudium in Hackbrett am Richard-Strauß-Konservatorium genießen und wurde zusätzlich von Günter Ebel auf die Aufnahmeprüfung vorbereitet. Von 2005-2010 absolvierte ich mein Musikstudium mit Diplom im Hauptfach Volksmusik bei Sepp Hornsteiner und den Zusatzfächern Gitarre (Sepp Hornsteiner) und Elementare Musikpädagogik (Eva-Ruth Kahmann). Ein Jahr später schloß ich dann das pädagogische Instrumentalstudium mit dem zweiten Hauptfach Hackbrett bei Birgit Stolzenburg- de Biasio ab.

Mit dem Hackbrettquartett „con fuoco“ spielten wir während der Studienzeit unter Leitung unserer Dozentin Birgit Stolzenburg zeitgenössische Werke von Fredrik Schwenk und Peter Kiesewetter und u. a. Uraufführungen der Stücke „Schritte im Grasland“ von Dorothea Hofmann und „Music for four“ von Harald Behringer für vier Flöten, vier Hackbretter und vier Marimbaphone. Daraus entstand auch eine CD „Neue Musik für Hackbrett“, erschienen in der Reihe der Hochschule für Musik und Theater München, Nr. 51.

2007 wurde ich aufgenommen bei Live Music Now. Seither spiele und singe ich im Duo mit Komalé Akakpo.

Mit unterschiedlichen Besetzungen auch im Bereich der Alten Musik (Aushilfe bei der Gruppe „La Tarantulae“) war ich mehrmals am Zitherfestial in München und am „3. Mittwoch im Deutschen Museum München“ beteiligt.

Zu Anfang der Ausbildungszeit wuchs mein Interesse an der Diatonische Harmonika. In meiner Weiterbildung unterstützten mich dabei Bettina Deflorin-Hampel, Andreas Salchegger, Traudi Vordermaier und schließlich Walter Wenzl.

Im Jahr 2010 wurde ich gefragt, die Volksmusikgruppe des Musikfördervereins Bad Aibling e. V. zu übernehmen.

Die Tradition und die Volksmusik zu erhalten, weiterzupflegen, und ihr neuen Schwung zu geben, darum bemühe ich mich auch in meinem Amt als Musikwartin im GTEV Edelweiß Bad Aibling seit 12 Jahren.

Ich bin Referentin bei Hackbrettlehrgängen z. B. „Hackbrett-Tag in Garching“ und diversen Volksmusikseminaren u. a. seit vielen Jahren bei der „Volksmusikalischen Fortbildungswoche am Samerberg“.

Sehr wichtig ist mir auch die eigene Tätigkeit als Musikerin und Musikantin in verschiedenen Besetzungen.

Es macht mir Freude mein Können, Wissen und die musikalische Begeisterung an alle Altersgruppen weiterzugeben. Und so unterrichte ich seit einigen Jahren als selbstständige Diplommusiklehrerin in Bad Aibling.