Der "Zirkus Saitini" macht Station in Garmisch Partenkirchen

In der Kinder-Rheuma-Klinik gaben die Künstler Johanna und Komalé mit zwei Hackbrettern und Gitarre eine grandiose Vorstellung. Mit Hilfe der sangesfreudigen und klatschbegeisterten Kinder sowie deren Eltern verwandelte sich die Eingangshalle ruckzuck in eine bezaubernde Zirkusatmosphäre. Die Kinder lernten Kunststücke beim Lied des "Jongleurs aus Ummagumma" und begegneten den "Wilden Reitern" hautnah. Bei der musikalische Aufführung der beiden Clowns Knotschge und Datschge gab es großes Gelächter und beim anschließenden Clownstest konnten die kleinen Zuhörer ihr feines Gehör und ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen. Zur Belohnung gab es in der Pause "Popcorn" zum Zuhören für alle. Im Anschluss an das Konzert kamen einige nach vorne zu den Instrumenten und hatten großen Spaß mit den Schlägeln wilde Klänge aus dem Hackbrett hervorzulocken. 


 

"Griaß eich Gott alle miteinander"...

...mit diesem schönen Lied aus dem Vogelhändler begann ein stimmungsvoller freudiger Nachmittag. Die leitende Organisatorin des Seniorentreffs der Pfarrei Mariä Himmelfahrt Bad Aibling begrüßte die Gäste mit den Worten Karl Valentins "de Zeit jetz, is de guade oide Zeit später" und lud zusammen mit den Musikern Johanna und Komalé die Zuhörer zu einem Stadtrundgang durch das alte München ein. An den verschiedenen Schauplätzen erklangen dazu passende altbekannte Melodien und Lieder wie „Wiener Blut“ oder „Dunkelrote Rosen bring ich schöne Frau“. Gespickt mit Texten von Karl Valentin und Liesl Karlstadt, wurde diese München-Tour zu einem amüsanten Erlebnis. "Melodie d´amour" gab es zum Abchluss des Konzerts und bescherte so manchem einen Ohrwurm, durch den man sich gerne noch eine gewisse Zeit an diesen beschwingten Nachmittag erinnern wird.

IMG 20180920 WA0000Seniorentreff BadAibling

 


 

Musikalisches Wochenende in Birkenstein

Dazu waren vom 4. auf 5. August Kinder im Alter zwischen 6 und 9 Jahren auf den Kallerhof in Fischbachau/Birkenstein eingeladen. Fünf Mädchen und Burschen konnten mit den zwei Diplommusiklehrerinnen Katharina Bucher und Johanna Spitzl die ganzen zwei Tage Musik erleben. Ob im Tanz oder Gesang, auf Instrumenten oder beim vertonten Pantomimentheater, die Kinder hatten viel Spaß zusammen. Gemeinsam gesund kochen stand außerdem auf dem Programm sowie eine Ruinenwanderung. Nach der Nacht im Heu waren alle Kinder bei bester Laune und gespannt auf den neuen Tag, an dem zum Abschluss ein wunderbares Programm der gelernten Lieder und Gedichte für die Eltern aufgeführt werden konnte.
Beide Betreuerinnen sind seit ihrem Studium mit der musikalische Früherziehung vertraut und lieben den Umgang mit jungen Leuten. So erstaunte es nicht, dass dieses "Ferienprogramm" bei allen Kindern sehr gut ankam und sie nach einer Wiederholung fragten. 


 

Erfolgreiches Schülervorspiel zum Schuljahresende

An einem Samstagnachmittag im Juli fand sich eine ganze Reihe von Gitarren-, Flöten- und Hackbrettschülern im Aiblinger Pfarrheim ein, um ihre Fortschritte des vergangenen Schuljahres zu präsentieren. Eltern und Omas, Paten und Onkels wurde ein abwechslungsreiches Programm aus verschiedenen Stilrichtungen, Schwierigkeitsgraden und Instrumenten präsentiert. Nebenbei konnten sie sich bei selbstgebackenem Kuchen und Kaffee stärken. Die gute Stunde verging fast wie im Flug und alle Gäste freuten sich über die gut gelungenen Darbietungen der jungen Künstler. 

IMGHackbrettgruppe 1805

 

 IMG Schlergruppe1804


 

Dreikönigsempfang in Grafing mit dem Rauschberg-Duo

Die CSU Grafing hielt ihren traditionellen Dreikönigsempfang wie jedes Jahr beim Kastenwirt in Grafing ab. Als Gastredner konnte dieses Jahr Staatsministerin Ulrike Scharf begrüsst werden. Beim Stehempfang mit der Möglichkeit zum persönlichen Gespräch unterhielt im Hintergrund das Rauschberg-Duo mit Johanna Höbel und Thomas Spitzl. 

ARW 2471 P CSU Neujahrsempfang Hbel und Spitzl 2018 01 06 Anja Walz11